Tourismus

König soll Palast auf Mallorca für Bürger öffnen

König Felipe VI. und Königin Letizia vor ihrem Ferienpalast Marivent auf Mallorca. Linke Politiker aus der Region fordern, dass die Gärten des Palasts öffentlich zugänglich gemacht werden (Archiv)

König Felipe VI. und Königin Letizia vor ihrem Ferienpalast Marivent auf Mallorca. Linke Politiker aus der Region fordern, dass die Gärten des Palasts öffentlich zugänglich gemacht werden (Archiv)

König Felipe VI. soll das Gelände des Marivent-Palasts auf Mallorca für Publikum öffnen. Die Forderung wurde ihm zu Beginn seines Sommerurlaubs auf der Ferieninsel von der Regionalregierung der Balearen und von der Stadtverwaltung von Palma de Mallorca unterbreitet.

Eine Öffnung der Gartenanlagen des Palasts für die Bürger wäre eine wichtige Touristenattraktion, sagte Palmas Bürgermeister José Hila am Freitag.

Das Stadtoberhaupt wurde am Freitag - ebenso wie die balearische Regierungschefin Francina Armengol, die Parlamentspräsidentin Xelo Huertas und der Chef des mallorquinischen Inselrats, Miquel Ensenyat - vom König im Marivent-Palast empfangen. Die vier Politiker gehören linken Parteien an, die bei den Regional- und Kommunalwahlen im Mai eine Mehrheit errungen hatten.

Die Regionalregierung werde prüfen, welche Teile der Palastgärten für eine Öffnung infrage kämen, kündigte die Sozialistin Armengol an. Sie werde anschliessend entsprechende Vorschläge vorlegen. Das Königshaus sei bereit, die Unterlagen zu studieren und darüber zu reden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1