Lebensretter

Hollywood-Star Clint Eastwood bewahrt Party-Gast vor dem Ersticken

Von einem Filmstar gerettet: Golfturnier-Direktor Steve John

Von einem Filmstar gerettet: Golfturnier-Direktor Steve John

Clint Eastwood ist nicht nur im Film ein Held, sondern auch im richtigen Leben: Der 83-jährige Hollywood-Star habe ihn geistesgegenwärtig und fachkundig vor dem Erstickungstod gerettet, erzählte der Party-Gast Steve John der Lokalzeitung «The Carmel Pine Cone».

Er habe bei einem Empfang für Teilnehmer eines Golf-Turniers in Kalifornien vor ein paar Tagen gegessen und geredet, als ihm plötzlich ein Stück Käse in die Luftröhre geraten sei. "Clint stellte sich hinter mich – und er wusste genau, was zu tun war", sagte John.

Eastwood erzählte der Zeitung, er habe in Johns Augen jene "Panik" gesehen, die den Blick von Menschen kurz vor dem Lebensende auszeichne. Dann setzte der Hollywoodstar gekonnt den Heimlich-Handgriff an, bei dem sich der Helfer hinter den Erstickenden stellt, seinen Bauch umfasst und dann mit einem kräftigen Ruck nach hinten Überdruck in der Lunge erzeugt, so dass Fremdkörper aus der Luftröhre herausgepresst werden.

"Ich hab' das drei Mal gemacht - und es kam heraus", sagte Eastwood. Dann habe er John ein Glas Wasser mit Zitrone zu trinken gegeben. Im wirklichen Leben habe er den Heimlich-Handgriff noch nie zuvor angewendet - "nur zur Übung".

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1