Schauspiel

Ein Skript muss Heino Ferch nach 20 Seiten überzeugen

Heino Ferch mit Ehefrau Marie-Jeanette (Archiv)

Heino Ferch mit Ehefrau Marie-Jeanette (Archiv)

Der Schauspieler Heino Ferch muss von einem Filmskript nach 20 Seiten überzeugt sein, um eine Rolle spielen zu wollen. «Wenn ein Skript mich nach 20 Seiten fängt, dann ist das ein Projekt, von dem ich ein Teil sein will», sagte der 50-Jährige.

Inzwischen spiele er lieber in Kino- und Fernsehfilmen mit, als in Theaterstücken. "Die Kamera ist sehr nah dran, das sind die Menschen im Theater nicht so. So kann ich mehr von meinem Körper und meinem Geist zeigen", sagte Ferch am Sonntag in New York bei einer Gesprächsrunde im Vorfeld der International Emmys.

Für seine Rolle als Polizeipsychologe in dem Film "Spuren des Bösen - Racheengel", einer ZDF-ORF-Koproduktion, ist Ferch als einziger deutscher Schauspieler für eine International Emmy nominiert. Die begehrten Fernsehpreise - die Auslandssparte der US-Emmys - werden in der Nacht zum Dienstag bei einer Gala in New York verliehen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1