Vermischtes

Erneute Wolfsattacke im Bündnerland: Ausgewachsener Esel getötet

Im Kanton Graubünden machen Wölfe nun auch Jagd auf grosse Nutztiere – in aktuellen Fall ein ausgewachsener Esel. (Symbolbild)

Im Kanton Graubünden machen Wölfe nun auch Jagd auf grosse Nutztiere – in aktuellen Fall ein ausgewachsener Esel. (Symbolbild)

Wölfe haben auf einer Alp im Kanton Graubünden einen ausgewachsenen Esel angegriffen und teilweise aufgefressen. Es ist der erste Wolfsangriff auf ein Nutztier aus der Pferdefamilie im Kanton Graubünden.

(wap) Der 32-jährige Esel sei innerhalb eines eingezäunten Areals gerissen worden, meldete das Bündner Amt für Jagd und Fischerei am Montag. Er sei von den Wölfen «stark genutzt», das heisst teilweise aufgefressen worden. Es handle sich um die erste Wolfsattacke auf ein Nutztier aus der Pferdefamilie im Kanton Graubünden, schreibt der Kanton. Der Angriff ereignete sich im Revier des Beverin-Rudels auf der Alp Durnan oberhalb von Andeer im Hinterrheintal.

Meistgesehen

Artboard 1