Stadt St.Gallen
«Zuerst einmal fett saufen»: 19-Jähriger veröffentlicht Tiktok-Video über spektakuläre Unfallfahrt

Ein junger Mann ist vergangene Woche mit einem entwendeten Mercedes einer Bekannten auf den Gleisen beim Bahnhof St.Gallen gelandet. Auf Tiktok veröffentlichte der Lenker ein Video zum spektakulären Unfall.

Drucken
Teilen

(gbo) «Der Morgen danach, wenn du realisierst, dass du einen Mercedes geschrottet hast», schreibt der mutmassliche Unfallfahrer in seinem Tiktok-Video. Der 19-Jährige hatte am Montag vor einer Woche das Auto einer Bekannten entwendet und einen spektakulären Unfall gebaut. Wie FM1Today am Mittwoch berichtet, erklärt er nun in einem Tiktok-Video, wie es dazu kam.

Rechnung von 100'000 Franken lag im Briefkasten

«Zuerst einmal fett saufen», schreibt der Lenker zur ersten Videoszene, die ihn am Abend vor dem Unfall zeigt, wie er – scheinbar betrunken – im Zug tanzt. Danach wird ein Selfie eingeblendet, auf dem er am nächsten Morgen seine Tat realisiert. Auch schreibt er, dass er in seinem Briefkasten eine Rechnung von 100'000 Franken vorfand.

Das Video wurde mittlerweile vom Ersteller gelöscht. Die Aufnahmen liegen der Redaktion vor. Die Bekannte des 19-Jährigen, welcher das Unfallauto gehört, kommentierte das Video ausserdem wütend. «Was willst du mit diesem Video erreichen?», schrieb sie.

Mercedes durchbrach Metallabschrankung zu Bahngleis

Der 19-Jährige hatte bei der Bekannten in jener Nacht um 4.30 Uhr geklingelt und Unterschlupf gesucht, wie «20 Minuten» berichtet. Die Thurgauerin liess ihn in ihre Wohnung, bat ihn aber, zuerst mit dem Hund spazieren zu gehen. Der Mann schnappte sich nicht nur den Hund, sondern auch den Autoschlüssel und fuhr los, ohne dass dies die Bekannte bemerkte. Kurz vor sechs Uhr durchbrach der 19-Jährige mit dem Mercedes die Metallabschrankung zum Bahngleis beim Bahnhof St.Gallen und krachte frontal in den Mast der Eisenbahn-Oberleitung. Der Lenker befreite sich aus dem Auto und flüchtete.

Beim Selbstunfall wurde ein Mercedes zu Schrott gefahren.

Video: Raphael Rohner

Der 19-Jährige besass keinen Fahrausweis und war stark alkoholisiert, wie die Polizei kürzlich bekanntgab. Auch sei der Mann wohl mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen. Beim Unfall ist Sachschaden von über 100'000 Franken entstanden. Der Unfall wird derzeit noch immer von der Stadtpolizei St.Gallen untersucht.

Aktuelle Nachrichten