Mandarinli und Nüssli bekamen sie alle: Egal, ob ihnen das obligate Versli mühelos über die Lippen kam. Egal, ob sie von Mama Souffleuse unterstützt wurden. Egal, wieviele Jahre sie eigentlich schon nicht mehr an den Samichlaus glauben.

Und egal, ob sie einen Nuggi abzugeben haben... Anlässlich des Auftakts des Chlausemäret auf dem Friedhofplatz formte sich bald eine respektable Schlange an kleinen Versliaufsagern, sodass schon am Nachmittag ein Durchkommen nur noch schwer war.

Ein Märet mit überregionalem Renommée

Doch nicht nur Samichlaus und Schmutzli und ein ebenfalls anwesendes Eselsduo gelten jeweils als Publikumsmagneten des Chlausemärets. Gerade das vielseitige Angebot von rund 70 Ausstellern lockt zum Einkaufen, zum Inspirieren oder zum direkten Konsum vor Ort.

Chlausemäret in Solothurn

Chlausemäret in Solothurn

Dabei ist der Anlass längst nicht nur mehr eine «Stadtkiste». Viele Besucher aus der Romandie, aus dem Aargauischen und gar aus den USA liessen sich vom Glühweinduft, Christmas-Carol-Klängen und einem schillernd bunten Angebot anlocken.