Hansjörg Allemann wurde 1944 in Welschenrohr geboren, arbeitete 38 Jahre als Lehrer, viele Jahre in Dulliken. Bisher veröffentlichte er verschiedene Mundartgedichte in Zeitschriften.

Die Illustratorin des Büchleins Cordula Bärtschi ist 1958 in Dulliken geboren und ging beim Autor Hansjörg Allemann in die Schule. Deshalb ist es besonders reizvoll, dass aus dieser Verbindung heraus eine Zusammenarbeit entstand, die für beide eine echte Bereicherung war. Cordula Bärtschis Zeichnungen waren am Wochenende in der Gemeindebibliothek ausgestellt. Cordula Bärtsch ist von Beruf Drechslerin und Möbelrestauratorin, ist aber auch bekannt für ihre Porträts von grosser zeichnerischer Qualität.

Das Buch schildert in Gedichten Befindlichkeiten von Tieren, gemeint sind aber auch immer jene der Menschen. Zarte, poesievolle Liebesgefühle machen sich in den Tierseelen breit, Sehnsüchte, tiefes Verlangen nach Zweisamkeit und vor allem auch wohlbekannte Machtgelüste, irgendwo anzukommen, wahrgenommen zu werden, auch wenn die augenblickliche Situation noch so verzwickt ist.

Ungemein geschickt steuern die kleinen Gedichterzählungen auf eine Pointe zu, die viel Witz in sich hat und das Publikum zum befreienden Lachen bringt.