Autobahn

A1-Belag kaputt: Behinderungen wegen Reparatur

Die Autobahn muss repariert werden

Die Autobahn muss repariert werden

Der Belag auf der Autobahn A1 zwischen Kriegstetten und Schönbühl ist defekt. In den nächsten zwei bis drei Wochen wird er erneuert, weshalb mit Behinderungen zu rechnen ist.

Auf der Nationalstrasse A1 Fahrtrichtung Zürich-Bern muss zwischen Kriegstetten und Schönbühl der Belag auf der Normalspur repariert werden, wie das Bundesamt für Strassen Astra Mitteilt. Die Arbeiten dauern ca. 2-3 Wochen und finden nachts statt. Aus Sicherheits-gründen bleibt das Tempo auch tagsüber auf 80 km/h beschränkt.

Nachts nur einspurig

In den nächsten 2-3 Wochen seien Belagssanierungen auf der A1 zwischen Kriegstetten und Schönbühl in Fahrtrichtung Bern geplant. Um den Verkehr möglichst wenig zu beeinträchtigen, finden die Arbeiten nachts statt. Dabei wird die Normalspur abschnittweise gesperrt. Tagsüber (ca. 6h - 20h) stehen jeweils wieder beide Fahrspuren zur Verfügung. Das Tempo bleibt jedoch auch tagsüber auf 80 km/h beschränkt. Dies erfolgt aus Sicherheitsgründen: bei hohem Tempo könnten Fahrzeuge Splitt aufwerfen.

Die Arbeiten beginnen heute Abend 29. Mai 2012 um 20 Uhr und dauern bis ca. 8. Juni 2012 (Enddatum witterungsabhängig). Zuerst wird der Abschnitt Kriegstetten-Kirchberg saniert, danach der Abschnitt Kirchberg-Schönbühl. Der Rastplatz Chölfeld bleibt während der Arbeiten gesperrt.

Stark befahrener Autobahnabschnitt
Die Autobahn A1 gehört zu den am stärksten befahrenen Abschnitten im Schweizer Autobahnnetz. Durch den Verkehr entstehen insbesondere auf der Normalspur (rechte Spur) Belagsschäden wie Risse oder Spurrinnen, die regelmässig repariert werden müssen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1