Kleinflugzeug in den Walliser Bergen verunglückt: Alle vier Insassen kommen ums Leben

Im Gebirge oberhalb von Blatten im Lötschental ist am Samstag um die Mittagszeit ein Kleinflugzeug verunglückt. Vier Personen kamen ums Leben.

Drucken
Teilen
(rem)

Am Samstagmittag gegen 12.25 Uhr meldete eine Drittperson der Einsatzzentrale der Kantonspolizei, dass in der Region Gletscherspitz ein Kleinflugzeug abgestürzt sei. Einige Minuten später meldete dieselbe Person eine starke Rauchentwicklung. Radio Rottu verbreitete auf Twitter Bilder davon.

Die aufgebotene Feuerwehr Lötschental, sowie die Rettungskräfte, wurden mit einem Helikopter der Air Zermatt auf Platz geflogen. Diese konnte nur noch den Tod der Flugzeuginsassen feststellen. Bei den Opfern handelt es sich um zwei Schweizer im Alter von 66 und 50 Jahren und zwei Österreichern im Alter von 50 und 46 Jahren.

Das Kleinflugzeug ist nach Angaben der Kantonspolizei Wallis am Morgen vom Flugplatz Reichenbach im Kanton Bern gestartet. Dort sollte dieses im Laufe des Tages wieder landen.

Die Kantonspolizei und die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) begaben sich ebenfalls auf die Unfallstelle. Um die Unfallursache zu klären, wurde eine Untersuchung eingeleitet.

Der Unfallort befindet sich im Bereich der Gletscherspitze. Dieser gut 3000 Meter hohe Gipfel liegt oberhalb von Blatten im Lötschental.

Die Unglücksstelle in der Bildmitte.

Die Unglücksstelle in der Bildmitte.

Bild: Kantonspolizei Wallis (Blatten, 25. Juli 2020)

Aktuelle Nachrichten