Zürich
Verwaltete Vermögen auf Rekordwert: Bank Vontobel startet gut ins Jahr 2021

Die Zürcher Privatbank Vontobel konnte sich im ersten Halbjahr 2021 deutlich steigern. Die verwalteten Vermögen wuchsen auf einen Rekordwert von über 270 Milliarden Franken.

Drucken
Teilen
Die Bank Vontobel hat ein starkes erstes Halbjahr hinter sich.

Die Bank Vontobel hat ein starkes erstes Halbjahr hinter sich.

Keystone

Insgesamt blicke Vontobel auf ein «sehr gutes erstes Halbjahr» zurück, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag. Die betreuten Kundenvermögen stiegen gegenüber von Ende 2020 um 11 Prozent. Aus den Geschäften der Bank resultierte ein Vorsteuergewinn von rund 233 Millionen Franken, gegenüber von 156 Millionen im Vorjahr. Auch das Ergebnis nach Steuern liegt mit 192 Millionen Franken rund 60 Millionen über dem des Vorjahres.

Alle Kundenbereiche hätten zur Gewinnsteigerung beigetragen, insbesondere aber die «sehr starke Nachfrage» der Digital-Investing-Kunden nach strukturierten Produkten, schreibt die Bank. Neben dem Bereich Digital Investing war im ersten Halbjahr 2021 erneut das Geschäft mit Asset-Management-Kunden besonders erfolgreich. So stieg der Betriebsertrag gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 17 Prozent auf rund 290 Millionen Franken.

Das Ergebnis unterstreiche die Positionierung von Vontobel als international agierendes Investmenthaus, wird CEO Zeno Staub in der Mitteilung zitiert. «Wir sind uns bewusst, dass der positive Trend des ersten Halbjahres je nach Entwicklung der Märkte nicht linear über das ganze Jahr fortgeschrieben werden kann.» Staub geht aber davon aus, dass Vontobel weiterhin «bestens aufgestellt» ist. (agl)

Aktuelle Nachrichten