Zürich
Eigenes Flughafen-Labor soll Reisen in Coronazeiten erleichtern

Bald kann man kurz vor dem Abflug noch einen PCR-Test machen. Am Flughafen Zürich öffnet dafür am kommenden Montag ein eigenes Corona-Testlabor.

Drucken
Der Coronatest gehört zu Flugreisen immer mehr dazu. (Symbolbild)

Der Coronatest gehört zu Flugreisen immer mehr dazu. (Symbolbild)

Keystone

Coronatests vor dem Flug und nach der Landung werden Reisende wohl noch länger begleiten. So verlangen Destinationen wie die USA, Singapur oder Thailand bei der Einreise einen negativen Coronatest. Um mehr und schneller testen zu können, eröffnet am Flughafen Zürich am kommenden Montag ein eigenes Labor für Covid-Tests. Dies teilte die Ender Diagnostics AG, die das Labor gemeinsam mit der Dr. Risch-Gruppe betreiben wird, am Donnerstag mit.

Das Flughafen-Labor soll die Reiseplanung erleichtern und die Sicherheit erhöhen, heisst es in der Mitteilung weiter. Die Betreiber gehen von einer Erhöhung der Kapazität um rund 15’000 Proben pro Woche aus. Die Dauer der Auswertung kann laut Ender Diagnostics auf unter drei Stunden pro PCR-Test gesenkt werden, in Notfällen gar auf rund 45 Minuten. Dies sei entscheidend, um die weiter steigenden Passagierzahlen bewältigen zu können. (agl)

Aktuelle Nachrichten