Jahreszahlen
«Exzellente Finanzergebnisse»: Givaudan steigert Nettogewinn um knapp 6 Prozent

Der Aroma- und Riechstoffhersteller Givaudan blickt auf ein gutes Jahr 2020 zurück: Er konnte sowohl die Verkäufe als auch den Konzerngewinn steigern.

Drucken
Teilen
Der Aromen- und Duftstoffehersteller Givaudan konnte seinen Konzerngewinn steigern.

Der Aromen- und Duftstoffehersteller Givaudan konnte seinen Konzerngewinn steigern.

Keystone

(abi) Givaudan blickt auf «exzellente Finanzergebnisse» zurück, wie der Aroma- und Riechstoffhersteller Givaudan am Freitag mitteilte. Er verzeichnet für das Jahr 2020 Gesamtverkäufe von 6,3 Milliarden Franken – 4 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Konzerngewinn stieg von 702 Millionen um 5,8 Prozent auf 743 Millionen Franken. Die Nettogewinnmarge liegt damit bei 11,8 Prozent. Das Unternehmen habe damit seine Strategieziele für 2020 erfüllt.

Givaudan konnte trotz den anhaltenden globalen Auswirkungen der Corona-Pandemie ihre starke Geschäftsdynamik beibehalten und ihren Betrieb sowie ihre globale Lieferkette mit nur minimalen Störungen aufrechterhalten, wie es weiter heisst.

Ein besonders starkes Wachstum respektive Ergebnis verzeichneten die Bereiche Haushalts-, Gesundheits- und Körperpflege von Givaudan Riechstoffe & Schönheit sowie die Bereiche verpackte Lebensmittel, kulinarische Aromen, Snacks und Nutrazeutika von Givaudan Geschmack & Wohlbefinden. Unter der Corona-Pandemie litt dagegen vor allem das Produktsegment Luxusparfümerie, das sich in der zweiten Jahreshälfte aber solide verbessern konnte, wie es weiter heisst.

Aktuelle Nachrichten