Neue Autos
Nach Corona-Aufholjagd: Weniger neue Fahrzeuge auf Schweizer Strassen

Im August sind in der Schweiz zwar 24'790 Motorfahrzeuge neu in Verkehr gesetzt worden. Nach einer Aufholjagd im ersten Halbjahr entspricht das jedoch einem weiteren leichten Rückgang.

Drucken
Teilen
Im August sind in der Schweiz 24'790 Motorfahrzeuge zugelassen worden. Das ist ein leichter Rückgang von 0,5 Prozent. (Symbolbild)

Im August sind in der Schweiz 24'790 Motorfahrzeuge zugelassen worden. Das ist ein leichter Rückgang von 0,5 Prozent. (Symbolbild)

Keystone

Wie bereits im Juli sind auch im August weniger Fahrzeuge (26'345, -0,1 Prozent) neu auf Schweizer Strassen in Verkehr gesetzt worden. Bei den Motorfahrzeugen fiel der Rückgang mit -0,5 Prozent sogar noch leicht grösser aus. Und auch gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist dies bereits der zweite Rückgang in Folge. Dies nach einer Aufholjagd im ersten Halbjahr. Was allerdings wenig erstaunte nach dem zeitweiligen Verkaufsverbot aufgrund des Lockdowns vor bald anderthalb Jahren.

Nach Fahrzeugarten betrachtet sind im August im Vergleich zum Vorjahr zwar 16,377 und damit 1,3 Prozent mehr Personenwagen auf Schweizer Strassen neu in Verkehr gesetzt. Die Zahl der Diesler (-48 Prozent) und Benziner (-19) ist dabei weiter stark rückläufig. Der Anteil normal-hybrid als auch plug-in-hybrid betriebener Fahrzeuge (je plus 92 Prozent) wie auch rein elektrisch betriebene Fahrzeuge (39 Prozent) steigt derweil weiter stark an. (sat)

Aktuelle Nachrichten