Unfall
Air Zermatt fliegt an Ostern 85 Rettungseinsätze

Strenge Ostern für die Bergretter von Air Zermatt: Sie leisteten 85 Rettungseinsätze. Es ging um Unfälle, Spalteneinsätze und hochalpine Evakuationen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Rettungscrews von Air Zermatt waren am Osterwochenende gefordert.

Die Rettungscrews von Air Zermatt waren am Osterwochenende gefordert.

Keystone

(abi) Das Frühlingswetter an Ostern lockte zahlreiche Touristen in die Walliser Bergwelt. Das führte zu einem einsatzreichen Osterwochenende für Air Zermatt. Das Walliser Luftrettungsunternehmen rückte zu fast 85 Rettungseinsätzen an drei Tagen aus, wie Air Zermatt am Dienstag mitteilte. Insgesamt deckten die Rettungscrews das gesamte Spektrum von hochalpinen Evakuationen, Unfällen von Wintersportlern, Spalteneinsätzen und Spitalverlegungen ab.

Besonders ereignisreich sei der Ostersamstag mit insgesamt 26 Einsätzen gewesen. Im Normalfall rechnet Air Zermatt bei schönem Wetter mit bis zu 15 Rettungseinsätzen pro Tag.

Auch die Rega war an Ostern äusserst gefragt, wie sie am Montag mitteilte. Sie stand über 150 Mal im Einsatz. Verunfallte Freizeitsportler oder Erkrankte riefen am häufigsten die Helikopter-Crews.