Teilverschüttet
Lawine in Andermatt: Zwei Verletzte abseits einer gesperrten Piste

Bei einem Lawinenniedergang am Gemsstock wurden zwei Skifahrer teilweise verschüttet und verletzt. Ein 62-Jähriger musste mit dem Helikopter ins Spital gebracht werden.

Merken
Drucken
Teilen
Abseits der Piste: Die Lawine verschüttete einen 62-Jährigen und einen 29-Jährigen. (Symbolbild)

Abseits der Piste: Die Lawine verschüttete einen 62-Jährigen und einen 29-Jährigen. (Symbolbild)

zvg

(wap) Die Lawine sei um 12.45 von zwei Wintersportlern beobachtet worden, meldete die Kantonspolizei Uri am Donnerstagabend. Diese hätten die Rettungskräfte alarmiert und mitgeholfen, zwei teilweise verschüttete Skifahrer aus den Schneemassen zu befreien. Die beiden verschütteten seien abseits einer gesperrten Piste unterwegs gewesen, so die Mitteilung der Kantonspolizei. Es habe sich um einen 62-jährigen und einen 28-jährigen Mann gehandelt. Der ältere der beiden sei von der Rega mit mittelschweren Verletzungen ins Spital geflogen worden.