Unwetter
Sintflutartige Regengüsse im Tessin – Bund warnt vor weiteren Gewittern

In der Nacht auf Montag fielen auf der Alpensüdseite erneut grosse Regenmengen. Und schon am Montagnachmittag werden in der Schweiz die nächsten Gewitter aufziehen, warnt der Bund.

Drucken
Teilen
Im Tessin fiel in der Nacht auf Montag erneut viel Regen. Am Nachmittag dürfte es auch im Norden wieder heftige Gewitter geben. (Symbolbild)

Im Tessin fiel in der Nacht auf Montag erneut viel Regen. Am Nachmittag dürfte es auch im Norden wieder heftige Gewitter geben. (Symbolbild)

Keystone

Nach einer kurzen Verschnaufpause wird es am frühen Montagnachmittag wieder losgehen mit ersten Unwettern. Laut einer Warnung des Bundes sind Gewitter der Stufe 3 von 4 (erhebliche Gefahr) möglich – mit Hagel, Sturmböen und Starkregen. Die Gefahrenstufe 3 gilt in der Zentral- und Ostschweiz, im Berner Oberland sowie im Tessin.

Während sich die Lage im Norden am späten Sonntagabend deutlich beruhigt hatte, gab es im Tessin auch in der Nacht wiederum sintflutartige Regenfälle. Kräftige Gewitter brachten grosse Regenmengen, wie MeteoNews berichtet. Spitzenreiter ist mit knapp 157 Millimetern die Messstation Coldrerio, gefolgt von Stabio mit 95.5 Millimetern.

Auch im Berner Mittelland über das untere Emmental bis in den Oberaargau hinein gab es laut MeteoSchweiz in der Nacht auf Montag heftige Regenfälle und teilweise Hagel. (agl)

Aktuelle Nachrichten