Sicherheit
Neue Rückruf-App soll Konsumenten vor gefährlichen Produkten warnen

Verschiedene Behörden lancieren gemeinsam eine App für Rückrufe von gefährlichen Produkten. Die App «RecallSwiss» informiert die Nutzerinnen und Nutzer ab sofort über Sicherheitshinweise der Behörden.

Merken
Drucken
Teilen
Sicherheitshinweise können über eine App publiziert werden.

Sicherheitshinweise können über eine App publiziert werden.

Bild: Keystone

(swe) Im Rahmen von Produktrückrufen und Sicherheitswarnungen informieren die zuständigen Behörden die Bevölkerung über gefährliche Produkte. Die Zahl dieser Sicherheitshinweise sei in den letzten Jahren aus verschiedenen Gründen stark gestiegen, teilte das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen am Montag mit.

Ab sofort werden die Sicherheitshinweise neu zentral über die App «RecallSwiss» publiziert. Die App richtet sich an Konsumenten in der Schweiz. Zudem bietet die App weitere Vorteile an. Über eine Suchfunktion kann gezielt nach Sicherheitshinweisen gesucht werden, um festzustellen, ob ein bestimmtes Produkt zurückgerufen wurde. Ebenfalls besteht die Möglichkeit einen Warnservice zu abonnieren.

Meldungen aus der Bevölkerung

Gefährliche Produkte werden unter anderem auch infolge von Meldungen aus der Bevölkerung identifiziert. Via App können Konsumenten auf das Meldesystem gelangen. Die Meldungen werden dadurch elektronisch direkt der zuständigen Behörde übermittelt. Für Konsumenten sowie Unternehmen wurde im Meldesystem auch ein «Behördenfinder» konzipiert: Online können Konsumenten sowie Unternehmen mittels weniger Klicks feststellen, welche Behörde für ein bestimmtes Produkt zuständig ist.