ETH ZÜRICH
Professor für Teilchenphysik soll neuer ETH-Rektor werden

Der Österreicher Günther Dissertori wurde von der Gesamtprofessorenkonferenz als neuer Rektor der ETH vorgeschlagen. Jetzt muss der Rat der technischen Hochschule noch grünes Licht geben.

Merken
Drucken
Teilen
Günther Dissertori, 51, arbeitet seit 2007 als Professor für Teilchenphysik an der ETH Zürich.

Günther Dissertori, 51, arbeitet seit 2007 als Professor für Teilchenphysik an der ETH Zürich.

zvg/ETH Zürich

(frh) Am Dienstag hat die Gesamtprofessorenkonferenz der ETH Zürich den Teilchenphysikprofessor Günther Dissertori als Nachfolger von Rektorin Sarah Springman vorgeschlagen. Wie die technische Hochschule am Mittwoch in einer Mitteilung schreibt, erzielte Dissertori bei der Abstimmung mit 233 von 439 Stimmen im ersten Wahlgang das absolute Mehr. Der ETH-Präsident Joël Mesot stellt nun dem ETH-
Rat den Antrag, Dissertori zum neuen Rektor der ETH Zürich zu wählen.

Der 51-jährige Dissertori ist im Südtirol aufgewachsen und hat an der Universität Innsbruck Physik studiert. Am Cern in Genf begann Dissertori seine Forscherkarriere. 2001 kam Dissertori als Assistenzprofessor an die ETH Zürich, seit 2007 doziert er als Professor für Teilchenphysik. Neben Günther Dissertori hatten sich auch Manu Kapur, Professor für Lernwissenschaften, und Ralph Müller, Professor für Biomechanik, zur Wahl gestellt.