Ski Nordisch
Nadine Fähndrich feiert ersten Weltcupsieg in Dresden

Die Luzernerin Nadine Fähndrich sorgte im Final an der Spitze für Tempo, zog voll durch und konnte ihren ersten Weltcupsieg feiern. Mit Laurien van der Graaff qualifizierte sich eine weitere Schweizerin für den Final.

Gina Kern
Merken
Drucken
Teilen
Trotz Kunstschnee und Lockdown in Dresden: Nadine Fähndrich hat ihren ersten Weltcupsieg geschafft.

Trotz Kunstschnee und Lockdown in Dresden: Nadine Fähndrich hat ihren ersten Weltcupsieg geschafft.

Bild: KEYSTONE

Endlich hat es gekappt. «Ich bin so unglaublich glücklich», sagte die 25-jährige Fähndrich nach dem Zieleinlauf im Sprint ins Mikrofon. Sie setzte sich am Ende 0.32 Sekunden vor Sophie Caldwell (USA) und 0.35 vor Anamarija Lampic (SLO) durch. Laurien van der Graaff hatte sich ebenfalls fürs Finale qualifiziert und erreichte den 5. Rang.

Bei den Männern triumphierte Federico Pellegrino (ITA) vor dem Russen Alexander Bolschunow und dem Briten Andrew Young. Nach Davos wiederum ein tolles Resultat erreichte der erst 20-jährige Valerio Grond - Rang 6.