Fussball international
Wegen einer Kopfnuss: Nunez fliegt bei Startelf-Debüt vom Platz – Zakaria fährt Sieg mit Juventus ein

In der Premier League kommt Liverpool auch am zweiten Spieltag nicht über ein Unentschieden hinaus und Darwin Nunez sieht rot. In der Serie A startet Juve optimal mit einem 3:0-Sieg in die Saison.

Leandro De Mori
Drucken
So hat sich Darwin Nunez sein Startelf-Debüt wohl nicht vorgestellt.

So hat sich Darwin Nunez sein Startelf-Debüt wohl nicht vorgestellt.

Andrew Yates / EPA

Es läuft die 57. Spielminute. Crystal-Palace-Verteidiger Joachim Andersen läuft von hinten auf Liverpool-Stürmer Darwin Nunez zu und zieht ihn am Arm zurück. Nunez, wohl frustriert vom 0:1-Rückstand der Reds, dreht sich um und gibt Andersen eine Kopfnuss in waschechter Zidane-Manier. Rote Karte. Nach nur weniger als einer Stunde endete der Arbeitstag für den uruguayischen Nationalspieler bei seinem Startelfdebüt für Liverpool.

Zuvor gestaltete sich die Partie für die Elf von Jürgen Klopp schwierig. Zwar startete Liverpool deutlich besser als noch gegen Fulham im ersten Saisonspiel, jedoch ohne den verdienten Führungstreffer. Bereits nach einer Minute hätte Nunez einnetzen können, verpasste aber knapp. Völlig aus dem Konzept brachte Liverpool der plötzliche Gegentreffer in der 32. Minute, als die Londoner zum Konter ansetzten. Wilfried Zaha verwandelte die erste Chance der Gäste kaltblütig zur Führung.

Diaz verhindert Niederlage

Nach dem Platzverweis schien es allerdings so, als hätte sich bei den Reds ein Knopf gelöst. In dezimierter Aufstellung drückte der Vizemeister weiter auf den Treffer, den Luis Diaz in der 61. Minute schliesslich realisierte. Vom linken Flügel tankte er sich in Richtung Strafraumgrenze durch und bezwang Palace-Goalie Vicente Guaita mit einem Schlenzer. Es war das letzte Mal an diesem Abend, dass der Torhüter hinter sich greifen musste.

Luis Diaz feierte seinen Treffer zum 1:1.

Luis Diaz feierte seinen Treffer zum 1:1.

Andrew Yates / EPA

Damit steht die Mannschaft von Jürgen Klopp nach zwei Spieltagen bei ernüchternden zwei Punkten. Dazu müssen sie nächsten Montag gegen Manchester United auf Mané-Ersatz Darwin Nunez verzichten. Sollte United jedoch so auftreten wie am vergangenen Wochenende gegen Brentford, dürfte der erste Saisonsieg der Reds reine Formsache sein.

Juventus mit optimalem Auftakt in die Serie A

Am Montag startete auch für Juventus Turin die neue Saison der Serie A. Zu Hause traten die Bianconeri gegen Sassuolo an. Dabei trafen Ángel Di María (26.) sowie Dušan Vlahović (43., 51.) zum ungefährdeten 3:0-Sieg gegen die Gäste aus der Emilia-Romagna. Eine zentrale Rolle im Mittelfeld von Juventus spielte der Schweizer Internationale Denis Zakaria, der über die volle Distanz ran durfte. Ein wichtiger Sieg für die «alte Dame», die neben den Mailänder Mannschaften wohl die grössten Ambitionen auf den Titel hegt.