Unmut bei Jugendlichen
Justizministerin Karin Keller-Sutter: «Ich sehe, wo die Schwierigkeiten liegen»

Bundesrätin Karin Keller-Sutter zeigt Verständnis für den Unmut von Jugendlichen über die Coronamassnahmen. Die Landesregierung wolle verstärkt das Gespräch mit ihnen suchen.

Merken
Drucken
Teilen
Laut Karin Keller-Sutter will der Bundesrat das Gespräch mit den jungen Erwachsenen suchen.

Laut Karin Keller-Sutter will der Bundesrat das Gespräch mit den jungen Erwachsenen suchen.

Bild: Keystone

(dpo) Die Bevölkerung hierzulande ist der Pandemie überdrüssig. Dabei brodelt es scheinbar insbesondere unter den Jugendlichen. So schlug ihr Unmut über die Einschränkungen jüngst in Krawalle in der St.Galler Innenstadt um. Nun äussert sich Justizministerin Karin Keller-Sutter zur angespannten Lage der jungen Erwachsenen. «Dass wir das Gespräch auch mit jungen Erwachsenen suchen, finde ich richtig. Das sehe ich auch in meinem Umfeld», so die Bundesrätin gegenüber Radio SRF am Samstag.

Zwar habe es in St.Gallen auch Jugendliche gegeben, die schlicht Randale gesucht hätten. Aber: «Ich sehe auch, wo die Schwierigkeiten liegen. Viele von ihnen haben Brüche in der Ausbildung», sagte Keller-Sutter. Am schlimmsten träfe es die Jungen in den Lehrbetrieben, die geschlossen wurden, so etwa in der Gastronomie. «Gerade dort, denke ich, muss der Bundesrat ganz fokussiert hinschauen.»

Nächster Öffnungsschritt greife Fragen von Jungen auf

Gemäss der Justizministerin habe die Landesregierung stets versucht, alle Anliegen so gut wie möglich zu berücksichtigen. Gerade der nächste allfällige Öffnungsschritt käme dabei den Jugendlichen entgegen.

Wir haben im Bundesrat immer versucht, alle Anliegen so gut wie möglich zu berücksichtigen. So sei es mittlerweile wieder erlaubt, sich in öffentlichen Räumen in Gruppen von 15 Personen zu treffen. «Ich glaube das ist gerade ein Bedürfnis der Jungen», sagte Keller-Sutter weiter. Zudem würden beim nächsten Öffnungsschritt Fragen wie der Präsenzunterricht an Hochschulen oder die Öffnung von Restaurant-Terrassen thematisiert. «Und das sind spezifische Fragen, die gerade die Jungen betreffen. Das werden wir sicher genau anschauen.»