Roland Garros
Aussenseiterin Barbora Krejcikova gewinnt French Open

Die Siegerin von Roland Garros heisst Barbora Krejcikova. Die 25-jährige Tschechin bezwang die 30-jährige Russin Anastasia Pawljutschenkowa in drei Sätzen 6:1, 2:6 und 6:4.

Gina Kern
Drucken
Teilen
Die Tschechin Barbora Krejcikova küsst die Trophäe als Siegerin des French Open 2021.

Die Tschechin Barbora Krejcikova küsst die Trophäe als Siegerin des French Open 2021.

Michel Euler / AP

Es dauerte einen Moment, bis die ungesetzte Tschechin Krejcikova ihren Sieg gegen die als Nummer 31 eingestufte Russin realisierte. Sie verzog keine Mine. Erst beim Siegerinterview biss sie auf die Zähne und musste die Tränen verdrücken. «Ich möchte nur danke sagen, dass die Zuschauer gekommen sind. Ich bin super happy, dass ich mit Publikum spielen durfte. Ich bin einfach nur glücklich! Es hat mir so Spass gemacht!» Man hatte noch immer das Gefühl, dass sie sich schwertat, den eigenen Triumph zu realisieren. Der Speaker sprach die Anwesenheit von Martina Navratilova an, die in der Box sass. Sie bedankte sich bei den Zuschauern und betonte immer wieder, dass sie es kaum fassen könne. Sie habe eben ein Grand Slam gewonnen, es sei wie in einem Traum. Sie sprach von ihrer verstorbenen Trainerin Jana Novotna, die ihr im Himmel zuschaute. Die letzten Worte vor Novotnas Tod waren, «hab Spass und gewinne ein Grand Slam». Dann setzte sie sich auf den Stuhl und vergrub ihr Gesicht in ihren Händen.

Dies ist Barbora Krejcikovas sechster Grand Slam Titel, der erste allerdings im Einzel. Krejcikova ist nach Hana Mandlikova im Jahr 1981 die zweite tschechische Gewinnerin des French Open in Paris. Das Preisgeld für die Siegerin beträgt 1.4 Millionen Euro.

Aktuelle Nachrichten