Neuer Präsident
VDK: Urban Camenzind wird oberster Volkswirtschaftsdirektor

Regierungsrat Urban Camenzind (Uri) wird neuer Präsident der Konferenz der kantonalen Volkswirtschaftsdirektorinnen und -direktoren VDK. Er folgt auf Christoph Brutschin.

Merken
Drucken
Teilen
Der Urner Regierungsrat Urban Camenzind ist per Anfang Februar neuer VDK-Präsident.

Der Urner Regierungsrat Urban Camenzind ist per Anfang Februar neuer VDK-Präsident.

Kanton Uri

(abi) Die VDK-Plenarversammlung hat am Donnerstag Urban Camenzind zu ihrem neuen Präsidenten gewählt, wie die VDK mitteilte. Der Landammann und Volkswirtschaftsdirektor des Kantons Uri übernimmt das Amt von Regierungsrat Christoph Brutschin (Kanton Basel-Stadt). Camenzind tritt sein Amt am 3. Februar an.

Camenzind verfüge über langjährige politische und fachliche Erfahrung, heisst es im Communiqué. Er ist seit 2012 Mitglied der Urner Regierung und amtet seit gut vier Jahren als Vizepräsident der VDK. Christoph Brutschin, seit Juli 2016 VDK-Präsident, verlässt Anfang Februar die Regierung des Kantons Basel-Stadt – und scheidet damit auch aus der VDK aus.

Ausserdem hat die VDK den Sitz der Nordwestschweiz im Vorstand neu besetzt: Regierungsrat Thomas Weber, der Vorsteher der Volkswirtschafts- und Gesundheitsdirektion des Kantons Basel-Landschaft, nimmt neu Einsitz.