lawine
25-jähriger Nidwaldner im Tessin tödlich verunglückt

Ein 25-jähriger Nidwaldner ist auf einer Solo-Skitour im Tessin verstorben. Wahrscheinlich sei er Opfer eines Lawinenniedergangs geworden, so die Behörden.

Drucken
Teilen
Der Tote wurde auf rund 2'700 Meter über Meer in der Gegend des Passo Pizzo Rotonde im Nordtessin gefunden. (Symbolbild)

Der Tote wurde auf rund 2'700 Meter über Meer in der Gegend des Passo Pizzo Rotonde im Nordtessin gefunden. (Symbolbild)

Keystone

(wap) Retter hätten die Leiche des Vermissten auf 2700 Meter über Meer gefunden, meldete die Kantonspolizei Tessin am Montag. Der Mann war im Bedretto auf Skitour gewesen und war von All'Acqua zum Passo Pizzo Rotondo aufgestiegen. Am Abend wurde er als vermisst gemeldet. Alles deute darauf hin, dass der Mann Opfer eine Lawinenniedergangs geworden sei, heisst es in der Meldung der Tessiner Kantonspolizei.

Aktuelle Nachrichten