Daten werden gesammelt
Bund lanciert Meldestelle für rassistische Hassrede im Internet

Die Eidgenössische Kommission gegen Rassismus lanciert eine Meldeplattform für rassistische Hassrede im Internet. Die gemeldeten Daten werden in einer Datenbank erfasst.

Drucken
Mit der neuen Plattform sollen Daten über die Verbreitung des Rassismus in der Schweiz gesammelt werden.

Mit der neuen Plattform sollen Daten über die Verbreitung des Rassismus in der Schweiz gesammelt werden.

Keystone

Mit dem Pilotprojekt www.reportonlineracism.ch sollen rassistische Inhalte im Internet mit wenigen Klicks gemeldet werden können, teilt die Eidgenössische Kommission gegen Rassismus (EKR) am Dienstag mit. Die gemeldeten Daten würden dann in einer Datenbank erfasst und analysiert. «Die Schweiz erhält dadurch eine Übersicht über die Art und das Ausmass rassistischer Hassrede im Netz», schreibt die EKR weiter.

Als rassistische Hassrede definiert sie Inhalte, die eine Person aufgrund Hautfarbe, Ethnie, nationaler Herkunft oder Religion herabwürdigt, aber auch, wer derartige Inhalte «fördert oder rechtfertigt». (wap)

Aktuelle Nachrichten