Coronapandemie
Terrassen, Sport und Kultur: Was ab Montag wieder erlaubt ist

Am Montag treten neue Lockerungen der Coronaregeln in Kraft. Terrassen dürfen Gäste bewirten und Veranstaltungen von bis zu 50 Personen sind zugelassen.

Merken
Drucken
Teilen
Restaurants dürfen auf Terrassen wieder Gäste bewirten. Bereits am Wochenende waren vielerorts Vorbereitungen im Gange.

Restaurants dürfen auf Terrassen wieder Gäste bewirten. Bereits am Wochenende waren vielerorts Vorbereitungen im Gange.

Keystone

(gb) Vier Monate nachdem der Bundesrat die Restaurants geschlossen hat, dürfen die Aussenbereiche der Gastronomie am Montag öffnen. Es gilt jedoch eine Sitzpflicht und eine Beschränkung pro Tisch auf vier Personen. Zudem müssen Kontaktangaben hinterlegt werden. Die Maske darf nur zur Konsumation abgelegt werden.

Ähnliche Vorgaben gibt es im Bereich der Kultur und im Sport. Dort sind Veranstaltungen mit einem Publikum von bis zu 50 Personen drinnen und bis zu 100 Personen draussen wieder erlaubt. Auch hier gelten Sitz- und Maskenpflicht sowie Abstandsregeln. Bei Veranstaltungen ohne Publikum, etwa Museumsführungen oder Vereinstreffen, ist die Anzahl der Personen auf 15 beschränkt.

Sport ja, aber ohne Körperkontakt

Ab Montag kann zudem auch wieder vermehrt Sport getrieben werden. Fitnesscenter dürfen öffnen und Trainings mit bis zu 15 Personen sind wieder erlaubt. Drinnen müssen Masken getragen und der Abstand eingehalten werden und draussen mindestens eine von beiden Regeln befolgt werden. Von der Maskenpflicht befreit sind Ausdauersport und Chorproben. Hier müssen dafür noch strengere Abstandsvorgaben eingehalten werden. Kontaktsportarten sind weiterhin nicht erlaubt.

Mit der Kombination aus Masken- und Abstandspflicht erlaubt der Bundesrat zudem auch den Präsenzunterricht an Hochschulen und Sekundarstufe II. An den meisten Universitäten dürfte die Umstellung aber erst in den nächsten Tagen oder Wochen erfolgen.

«Kalkuliertes Risiko»

Mit den jüngsten Entscheiden hat der Bundesrat viele Fachpersonen und Beobachter der Pandemiepolitik überrascht. In seiner Mitteilung von letzter Woche spricht er von einem «kalkulierten Risiko», das er eingehe. Die Lage sei weiterhin fragil. Angesichts der Fortschritte beim Impfen und Testen sei das Risiko allerdings vertretbar.

Zumindest für die Restaurants ist der Zeitpunkt der Öffnungen kein schlechter. Diese Woche steigen die Temperaturen wieder an. Im Mittelland sind bis zu 18 Grad zu erwarten.