Corona
BAG meldet am Mittwoch 1602 neue Ansteckungen

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) verzeichnet in den letzten 24 Stunden 1602 neue Infektionen. 18 Menschen starben und 92 mussten sich in Spitalpflege begeben.

Merken
Drucken
Teilen
In der Schweiz wurden seit Dienstag 35'339 neue Coronatests durchgeführt.

In der Schweiz wurden seit Dienstag 35'339 neue Coronatests durchgeführt.

Keystone

(rwa/wap) 1602 Neuansteckungen mit dem Coronavirus meldet das BAG am Mittwoch für die Schweiz und Liechtenstein. Zum Vergleich: Am Vortag waren es 1363 Fälle. Am gleichen Tag in der vergangenen Woche wurden 1796 Infektionen registriert.

In den letzten 24 Stunden meldet das BAG 35'339 zusätzliche Coronatests. Die Positivitätsrate beträgt damit rund 4,5 Prozent. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) stuft eine Rate von über fünf Prozent als zu hoch ein.

Mutationen breiten sich weiter aus

Seit Dienstag mussten sich 92 Menschen ins Spital einliefern lassen. 18 Personen kamen im Zusammenhang mit einer Coronainfektion ums Leben. Am Vortag waren es 68 Hospitalisationen und 42 Todesfälle. Damit steigt die Gesamtzahl der Todesfälle auf 8978. Die Zahlen zu den Hospitalisationen sind laut dem BAG aufgrund von Meldelücken und Meldeverzug jedoch mit Vorsicht zu interpretieren.

Hoch bleibt die Reproduktionszahl (R). Sie gibt an, wie viele Menschen eine infizierte Person unter den aktuellen Bedingungen im Durchschnitt ansteckt. Per 29. Januar betrug der sogenannte R-Wert laut BAG 0,98. Er bildet die Infektionslage für die Schweiz von vor 10 bis 13 Tagen ab.

Eine grosse Rolle bei der künftigen Verbreitung des Coronavirus dürften auch die neuen Mutationen spielen. Gemäss aktuellen Zahlen des BAG wurden bis Mittwoch 4785 Infektionen mit mutierten Coronaviren nachgewiesen. Bei 1848 Fällen handelt es sich um die britische Mutation, bei 77 Fällen um die südafrikanische. Beim Rest der Infektionen ist unklar, um welche Linie es sich handelt. Die Zahlen sind laut BAG jedoch nicht repräsentativ, da einige Kantone nur wenig oder gar kein Material sequenzierten.