Persönlich
Die Beiz in der guten Stube

Balz Bruder
Balz Bruder
Merken
Drucken
Teilen
Das Trio geniesst auch Lasagne. (Themenbild)

Das Trio geniesst auch Lasagne. (Themenbild)

chm

«Wie halten wir das nur aus?», fragte sich die Dreiergruppe, die sich bis zum Ausbruch der Pandemie und in den Zwischenzeiten von Verschärfung und Lockerung an gastlichen Tischen in Solothurn zum Mittagsmahl getroffen hatte. Gemünzt war die Frage auf die Schliessung der Restaurants und den damit verbundenen Wegfall von Mahlzeit und Gesellschaft.

Nun, die kleine Truppe wusste sich zu helfen und bestimmte die Wohnung eines ihrer drei Mitglieder zum neuen Ort temporären Schmauses. Und siehe da: Es klappte wunderbar! Das Voressen mit Kartoffelstock aus dem «Pöstli» in Riedholz, das Tatar aus dem «Chutz» in Langendorf, die Lasagne aus dem «Vini», die Pizza von «Daniele» in Solothurn. Nein, es mangelte an nichts.

Und das wird es auch fürderhin nicht. Denn das gastronomische Trio hat sich einstimmig darauf verständigt, die zur Tradition aufgestiegene zweimal wöchentlich exerzierte Take-away-Verpflegung trotz geöffneter Restaurantterrassen weiterzuführen. Nichts gegen die Verpflegung am Wirtshaustisch, im Gegenteil. Aber es ist bei diesem Wetter keine besondere Freude, das warme Mahl unter freiem Himmel in tatsächlicher Windeseile erkalten zu sehen. Da macht ein gepflegter Service in der guten heimischen Stube entschieden mehr Spass.