Persönlich
Auf Kinderbücher und die Badi

Rebekka Balzarini
Rebekka Balzarini
Merken
Drucken
Teilen
Spass in der Badi

Spass in der Badi

Bruno Kissling

Ich freue mich schon wahnsinnig auf diesen August. Und auf alle folgenden, bis mindestens ins Jahr 2033. Der Grund dafür: Im August werde ich Gotti. Das ist aus vielen verschiedenen Gründen toll. Einerseits bin ich freudig überrascht, dass jemand mir in den nächsten Jahren regelmässig sein Kind anvertrauen möchte. Und dann erst noch ein Mensch, der meine schlechtesten Seiten kennt. Das ist ein unglaublich schönes Gefühl.

Der zweite Grund ist, dass ich mit meinem künftigen Gottenkind ganz viele Sachen machen kann, die ich richtig toll finde. Und das Kind muss ganz einfach mitmachen. So stelle ich mir das jedenfalls vor.

Der Spass wird schon im kommenden Winter anfangen: Endlich kann ich einem Kind einen von diesen süssen Plüschbodys mit Öhrchen auf der Kapuze anziehen. Und später kann ich endlich all diese herzigen Kinderbücher kaufen. Oder in der Bibliothek ausleihen, sonst wird es irgendwann teuer. Und noch später kann ich Pixar-Filme im Kino anschauen, in die Badi gehen, mein altes Teddy-Kochbuch wieder hervorkramen.

Die Liste könnte ewig weitergehen, aber irgendwann kommt das Kind ja in die Pubertät. Und dann ist ihm die Zeit mit mir wohl verleidet.