Börsen-Blog
Beim US-Spielgigant Activision heisst es weiterhin volle Kraft voraus

Im Börsen-Blog «Money» porträtiert der Experte François Bloch jeden Tag eine schillernde oder eine schlingernde Aktie. Heute: US-Spielgigant Activision.

François Bloch
François Bloch
Drucken
"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

"Money» - der tägliche Börsenblog von François Bloch.

Nordwestschweiz
  • Markstimmung: Schweiz: Wall Street im Plus (Angst vor Zinserhöhungen im Dezember 2016 wieder reduziert) – Heute Morgen DJI Futures im leichten Steigflug (-18 Punkte) -- Gold noch über der Marke von 1300 US-$ pro Unze (Aktuell: 1313)! Öl schwingt sich nach unten (46.34 US-D) – Euro verliert gegenüber dem US-$ wieder an Boden – CS wieder über 13 Franken (13.35) – Schlechte Nachrichten von Richemont (Börsensymbol: CFR VX), abstossen, so schnell wie möglich, sorry.
  • US Spielegigant Activision (Börsensymbol: ATVI US): +43.62% innert 12 Monaten
  • Anlagevorschlag: Volle Kraft voraus heisst es weiterhin für die Papiere des US-Spielgiganten Activision (Börsensymbol: ATVI US), welche sich im regelrechten Höhenflug an der New York Stock Exchange befinden. Die Wachstumsraten sind mehr als beeindruckend: Das Umsatzwachstum beträgt über fünf Jahre satte 283.14%. Was bei diesem Wachstumswert nicht zu überzeugen vermag ist hingegen die Dividendenausschüttung: 0.6%. Aufgrund der geringen Ausschüttungsquote lohnt es sich auch nicht, diese fortwährend zu investieren. Als Investmentstrategie sollte vielmehr der Fokus auf die Anwendung von gedeckten Calls gelegt werden. Dabei würde ich den Call so einsetzen, dass der Ausübungspreis unter dem aktuellen Kurs liegt. Ein konkretes Beispiel wäre dabei: Kauf der Aktie zu 44.59 US-$ und der gleichzeitige Call-Verkauf mit Ausübungspreis von 40 US-$ auf den Januar 2017. Falls die Aktie am Verfalltermin über 40 US-$ steht, haben Sie eine Rendite mit der Dividendenausschüttung von knapp 4% erzielt. Natürlich gibt es offensivere Varianten, wo die Absicherung weniger als 15% beträgt, dafür ist die Maximalrendite auch um ein Vielfaches besser. Ich bevorzuge für den konservativen Anleger diese Strategie, weil gerade die hohe kassierte Prämie als gute Absicherung gegenüber temporären Schwankungen an den Märkten das Engagement nicht so spekulativ erscheinen lässt.
  • Prädikat: US-Gamehersteller (Marktkapitalisierung: 33.06 Milliarden Franken) weiterhin auf dem Höhenflug – Halten
  • Investmentstrategie: halten: Die Erfolgsgeschichte ist nicht zu Ende: für Späteinsteiger: gedeckte Calls auf den Januar 2017
  • Leserfragen: money@azmedien.ch

Aktuelle Nachrichten