Schulanfang
Jeremias Gotthelf lässt grüssen

Ferien ade – Schule juhee! Im Kanton Solothurn hat am Mittwoch der Schulbetrieb wieder begonnen.

Beat Nützi
Beat Nützi
Drucken
Teilen
In Gretzenbach wurden zum Schulanfang Ballone steigen gelassen.

In Gretzenbach wurden zum Schulanfang Ballone steigen gelassen.

Markus Müller

Für 2540 Erstklässler und ebenso viele Kindergärtler begann gestern im Kanton Solothurn ein neuer Lebensabschnitt. Und viele Lehrkräfte haben sich in der Schule, die zum schwer kontrollierbaren Schmelztiegel einer komplexen Sozialisations- und Erziehungsarbeit geworden ist, von Neuem dem Bildungsauftrag zu stellen, rund 170 zum ersten Mal.

Die Lehrkräfte sehen sich konfrontiert mit jungen Menschen, die geprägt sind von unserer Konsum- und Informationsgesellschaft. Sie verdienen eine solide Beschulung, denn die Jugend von heute ist das Zukunftskapital unseres Landes, zu dem wir Sorge tragen müssen.

So hat die Schule die ihr Anvertrauten bestmöglich auf das Leben vorzubereiten. Eine permanente Reizüberflutung hat bei vielen Heranwachsenden Fähigkeiten und Potenziale zugeschüttet, die es freizulegen gilt. Diese Aufgabe ist anspruchsvoll und erfordert Geduld, Einfühlungsvermögen sowie pädagogische Festigkeit. Eltern und Lehrerschaft sind gleichermassen gefordert.

Fordernde und fördernde Eltern und Lehrkräfte sind für die Heranwachsenden mindestens ebenso wichtig wie zeitgemässe Bildungsstrukturen und Lerninhalte. Denn jedes Bildungssystem ist nur so gut wie die Menschen, die es betreiben.

Nicht das Turngerät macht den Spitzensportler, sondern der Trainer, der seine Sprösslinge motivieren und zu Höchstleistungen anspornen kann. Das setzt jedoch voraus, dass die Trainer (Lehrer) auf die Unterstützung durch das Elternhaus zählen können. Zu Hause muss beginnen, was leuchten soll im Vaterland. Jeremias Gotthelf lässt grüssen.

Impression aus der Region zum Start ins neue Schuljahr:

1. Schultag 2017 Region Olten-Gösgen-Gäu
25 Bilder
Gretzenbach: Zum Schulbeginn lassen die Schüler auf dem Sportplatz Luftballone steigen.
Grosse Aufmerksamkeit bei diesem Schüler aus Kestenholz und der ersten Bastelaufgabe.
Auf dem Weg ins neue Schulhaus in Kestenholz werden die Kinder von ihren Eltern begleitet.
Kappel: Die Erstklässler von Doris Friedli (sitzend) und Monika Nützi beobachten, wie der Zauberstab funktioniert.
Matzendorf: Da bin ich aber mal gespannt, wie es hier weiter gehen wird.
In Trimbach erhielten die Erstklässlerinnen und Erstklässler zum Schulstart 2017 eine Sonnenblume.
Schulanfang in Mümliswil.
Schulanfang in Mümliswil.
Es gibt schon am ersten Schultag allerlei zu bestaunen im Schulhaus in Mümliswil.
Schulanfang in Matzendorf. Eveline Hännggi fotografiert alle Kinder für die Schule.
Schulanfang am 16. August 2017 in Matzendorf.
Eltern in Matzendorf halten den grossen Moment fest.
In Trimbach erhielten die Erstklässlerinnen und Erstklässler zum Schulstart 2017 eine Sonnenblume.
In Trimbach erhielten die Erstklässlerinnen und Erstklässler zum Schulstart 2017 eine Sonnenblume.
Erster Schultag 2017 in Gretzenbach.
Frohgelaunt zum Schulanfang in Gretzenbach.
Kestenholz: Lehrerin Eveline Aemmer und Heilpädagogin Sonja Ackermann (mit Brille) mit 15 neuen ABC-Schützlingen im Kreis.
Blick ins Interieur des neuen Schulgebäudes in Kestenholz: Viel Beton und mit Holz verkleidete Wände
Erster Schultag im neuen Schulhaus in Kestenholz.
Besammlung am ersten Tag des neuen Schuljahres vor dem Alpschulhaus in Wangen.
In Wangen begrüsst Schulhausleiterin Franziska Wyss die Schülerinnen und Schüler mit Musik und Gesang.
Die Erstklässlerinnen und Erstklässler werden in Wangen mit farbigen Bändern willkommen geheissen.
Katechetin Rita Bützer hält zum Schulbeginn in Kappel eine Ansprache in der Kirche.
Kappel: Lehrerin Doris Friedli startet in ihr letztes Schuljahr.

1. Schultag 2017 Region Olten-Gösgen-Gäu

Patrick Lüthy/Imagopress

Aktuelle Nachrichten