Polemik
Ein Shaqiri für den Klatschmohn

Das Tauschen von Sammelbildern ist eine heikle Angelegenheit. Erst recht wenn sich Fussball- und Gartenbilder vermengen.

Marcel Kuchta
Marcel Kuchta
Drucken
Teilen
Zwei junge Sammler tauschen Panini-Sticker für die Fussball-WM aus

Zwei junge Sammler tauschen Panini-Sticker für die Fussball-WM aus

Keystone

Momentan ist alles ein wenig kompliziert. In der Migros gibts spezielle Schweizer Fussball-Bildli. Im Coop schenken sie einem Gartenkarten. Und am Kiosk kann man die «richtigen» Panini-Fussballbilder kaufen. Für einen Dreikinderhaushalt ist dieser Tanz auf drei Hochzeiten ideal, da sich jedes Kind auf seine eigene Sammlung konzentrieren kann.

Komplizierter wirds allerdings, wenn die Schulgspänli oder Nachbarskinder zum tauschen kommen, jedoch das eigene «tauschkompatible» Kind gerade nicht anwesend ist. Dann werden halt Gartenkärtchen gegen echte Paninis getauscht. Oder Migros-Paninis gegen Coop-Karten. Das tönt dann so: «Ich geb dir Shaqiri für die rote Mauerbiene und den Klatschmohn.»

In diesem Panini-Garten-Chaos als Eltern den Überblick zu bewahren, erfordert bisweilen einen Hochschulabschluss. Trotzdem ist die Sammelwut der Kinder irgendwie faszinierend. Wenn der 6-Jährige bei der Kontrolle der fehlenden Bilder mal eben bis 200 zählt und mit erstaunlicher Präzision erkennt, dass er den Innenverteidiger der Isländer noch nicht hat, dann sind alle Komplikationen vergessen.

Aktuelle Nachrichten