Regionale Kleinklassen
Ein lokales Förderangebot erleichtert die Integration

Kinder, die sich dem Unterricht verweigern oder ihren Aggressionen freien Lauf lassen, machen sich selbst und ihren Gspänli das Lernen nicht gerade einfach.

Elisabeth Seifert
Elisabeth Seifert
Drucken
Teilen
Die Anzahl Schüler in diesen Förderklassen bleibt deutlich hinter den Erwartungen zurück. (Symbolbild)

Die Anzahl Schüler in diesen Förderklassen bleibt deutlich hinter den Erwartungen zurück. (Symbolbild)

az-archiv

Auch im Zeitalter integrierter Klassen braucht es für diese Gruppe spezielle Fördergefässe. Ob aber die von der Politik geforderten Regionalen Kleinklassen dazugehören, ist alles andere als klar. Die Anzahl Schüler in diesen Förderklassen bleibt deutlich hinter den Erwartungen zurück. Fragwürdig erscheinen deshalb auch die finanziellen Mittel, die der Kanton mindestens bis Ende Schuljahr 2017/2018 in diesem Bereich stecken will.

Fragwürdig auch deshalb, weil für die Adressaten dieser Klassen, Schüler mit massiven Verhaltensproblemen, eigentlich seit Jahren ein bewährtes Angebot besteht. Sie sind in den Sonderschulen im Raum Solothurn-Grenchen, Olten und neu auch in Dornach gut aufgehoben. Mit den Regionalen Kleinklassen ein separates Gefäss für jene zu schaffen, bei denen nach spätestens neun Monaten die Chance auf eine Reintegration in die Regelklasse besteht, zielt an der Realität vorbei. Das zeichnet sich je länger desto mehr ab. Eine erfolgreiche Integration in diesem Zeitraum gelingt selten.

Eine Alternative wäre, verhaltensauffällige Kinder zu einem früheren Zeitpunkt, wenn die Probleme noch kleiner sind, in einer Regionalen Kleinklasse zu fördern. Die Chance auf eine baldige Rückkehr in die angestammten Klassen ist dann sicher höher. Sinnvoller als solche Förderklassen fern der Heimat wären aber womöglich lokale Angebote, angegliedert an die Regelschule. Die Schulen könnten auf die Bedürfnisse vor Ort reagieren. Einfacher wäre auch die Reintegration – das erklärte Ziel der Speziellen Förderung.

Aktuelle Nachrichten