Stadtbummel
Ein Bummel, um den Kopf zu lüften

Oliver Menge
Oliver Menge
Merken
Drucken
Teilen
Noch besteht die Chance das Wimmeltheater anlässlich der Festspielwoche zu besuchen.

Noch besteht die Chance das Wimmeltheater anlässlich der Festspielwoche zu besuchen.

Haben Sie abgestimmt letztes Wochenende? Dann gehören Sie, werter Leser, zu den etwas über 33 Prozent der Stimmberechtigten Grenchens, die von ihrem Recht Gebrauch machten, die Zukunft ihres Landes mitzubestimmen.

Zwei von drei Grenchnerinnen und Grenchnern ist es offenbar ziemlich egal, ob sie in Zukunft legal bespitzelt werden können oder sich die Sicherheitslage in der Schweiz dank des neuen Gesetzes merklich verbessert.

Auch die Frage, ob wir plötzlich nicht mehr genügend Ressourcen haben oder eine «grüne» Wirtschaft einfach unbezahlbar ist, interessierte nicht besonders. Dass man keine Lust hatte, über eine AHV-Vorlage abzustimmen, bei der jeder ausser «den Linken» sagte, sie sei nicht finanzierbar, ist ja noch nachvollziehbar.

Nur: Mit den Entscheiden, die das Parlament diese Woche getroffen hat, steht sowohl der jetzige als auch der künftige Rentner schwer im Regen, die Frauen werden dabei «besonders nass». Aber eben: «Die machen ja sowieso, was sie wollen. Was soll’s. Und Abstimmen und Wählen ist freiwillig.» Basta.

Bleibt zu hoffen, dass die weisen Worte von Stadtpräsident François Scheidegger und von Alt-Bundesrat Samuel Schmid wenigstens die 26 jungen Erwachsenen erreichen, die im nächsten Frühling bei den Regierungsrats- und Kantonsratswahlen, etwas später auch bei den Gemeindewahlen ihre bürgerlichen Pflichten wahrnehmen dürfen.

Und vielleicht gibt es unter den Jungen den einen oder die andere, die sogar gewillt wären, sich politisch noch etwas mehr zu engagieren und für ein Amt in der Gemeinde zu kandidieren.

Denn als Quasi-Aussenstehender hat man schon etwas das Gefühl, als bleibe die Stadt irgendwie stehen und es bewege sich nicht viel. Und wenn, dann höchstens im Kreis oder auf irgend einer Baustelle. Ob eventuell genau deshalb so wenige Grenchnerinnen und Grenchner von ihrem Stimm- und Wahlrecht Gebrauch machen?

Viel Bewegung war diese Woche hingegen im Bachtelen angesagt: Das Wimmeltheater in der Festspielwoche zum Jubiläum des Bachtelen vermochte das Publikum bisher zu begeistern.

Heute ist die letzte Gelegenheit, den bunten Reigen ein letztes Mal zu erleben und sich auf eine Zeitreise zurück in die Vergangenheit zu begeben, sich inspirieren und unterhalten zu lassen, während man durch die Anlagen des Bachtelen bummelt. Um 11 Uhr geht’s los: Beeilung!