Zürich

Zwei Brände innert zehn Minuten – Ursache ist unklar

Zwei Einsätze innert zehn Minuten gab es am Montagmorgen für die Feuerwehr in der Stadt Zürich. (Symbolbild)

Zwei Einsätze innert zehn Minuten gab es am Montagmorgen für die Feuerwehr in der Stadt Zürich. (Symbolbild)

Es brannte zwei Mal am frühen Montagmorgen: Einmal im Kreis 3 und einmal im Kreis 4. Ob es einen Zusammenhang gibt, ist offen. Die Brandermittler haben die Untersuchung aufgenommen.

Gleich zwei Mal innert kürzester Zeit musste die Feuerwehr in der Nacht von Sonntag auf Montag ausrücken. Erst wurde der Stadtpolizei Zürich eine brennende Baustellentoilette an der Badenerstrasse 251 gemeldet, rund zehn Minuten später folgte der Anruf, dass bei der Karl Bürkli-Strasse 11 auf einem Parkplatz ein Lieferwagen brenne. So schreibt die Stadtpolizei in einer Medinemitteilung am Montagmittag.

Die Feuerwehr von Schutz & Rettung Zürich konnte den Brand löschen. Ein daneben parkiertes Auto wurde durch den Brand ebenfalls beschädigt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Was die Brände ausgelöst und ob die zwei Vorgänge zusammenhängen ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar. Dies klären nun  die Brandermittler der Kantonspolizei. (mma)

Zeugenaufruf:

Personen, die am Montagmorgen, 10. August 2020, zwischen ca. 2.15 Uhr und ca. 2.35 Uhr bei der Karl-Bürkli-Strasse 11, oder an der Badenerstrasse 251, unweit der VBZ Haltestelle Lochergut, verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden. 

Aktuelle Polizeibilder:

Meistgesehen

Artboard 1