Zoo

Wieder Nachwuchs bei den Galapagos-Riesenschildkröten im Zoo Zürich

Nachwuchs haben die Galapogos-Schildkröten. Bei anderen Tieren hapert es noch. Die Aldabra-Riesenschildkröten gelten als Fortpflanzungs-Sorgenkinder, da sie in ihren 20 Jahren im Zoo Zürich nur einmal Eier legten.

Die Vasapapageien in der Masoalahalle im Zoo Zürich spüren offensichtlich den Frühling. Zu einem Bruterfolg ist es bisher jedoch nicht gekommen. Neue Quartiere sollen die Vögel nun zur Fortpflanzung animieren.
Sie schnäbeln und kuscheln, was das Zeug hält -bloss: Davon gibt es keine Jungen.

Was die grossen Vögel von der Fortpflanzung abhält, ist laut der Zürcher Zoo-Kuratorin Cordula Galeffi nicht klar, wie sie sagte. Dieses Jahr versucht man es mit neuen Nistkästen. Sie sollen die Tiere zur Fortpflanzung animieren.

Sollte dies gelingen, wäre es laut Galeffi «eine kleine Sensation». In verschiedenen europäischen Zoos leben insgesamt 94 Grosse Vasapapageien. Aber nur in einem einzigen sind letztes Jahr Küken geschlüpft. Bei den Kleinen Vasapapageien klappe es etwas besser.

Im Zoo Zürich leben zurzeit vier Grosse und zwei Kleine unauffällige, braunschwarze Vasapapageien. Die Grossen sind rund 50 Zentimeter lang, die Kleinen ein wenig kürzer. Sie fliegen durch die ganze Halle und sind mit ihren durchdringenden Stimmen nicht zu überhören.

Wellness für Riesenschildkröten

Ebenfalls in der Masoalahalle leben die Aldabra-Riesenschildkröten. Auch sie sind Fortpflanzungs-Sorgenkinder. Sie leben schon lange im Zoo - nur einmal, vor 20 Jahren, gab es Eier. Sie waren aber nicht befruchtet. Laut Furrer könnte das daran liegen, das die urtümlichen Reptilien nicht genügend Hitzetage erleben.

Dem versucht man nachzuhelfen: Eine gemütliche Wärmeplatte und zwei Wärmestrahler simulieren tropische Hitze von rund 40 Grad. Laut Furrer geniessen die Tiere ihren neuen Wellnessbereich sichtlich. Kaum war die Hitzeoase installiert, wurde schon das erste Ei gelegt. Nun warten alle gespannt, wie es sich entwickelt.

Was bei den Aldabra-Riesenschildkröten so harzig geht, läuft bei den Galapagos-Schildkröten wie geschmiert: Der riesige Jumbo und Weibchen Nigrita sorgen seit nunmehr 23 Jahre zuverlässig für Nachwuchs. Mitte Februar knackte Baby Nummer 63 die Eischale, drei Wochen später schlüpften zwei Geschwisterchen und zwei Eier liegen noch im Brutkasten.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1