Verkehrsunfall

Polizeiwagen fährt in Zürich ein Kind und einen Rollstuhlfahrer an

Das Auto touchierte einen Rollstuhfahrer und ein Kind.

Das Auto touchierte einen Rollstuhfahrer und ein Kind.

Ein Rollstuhlfahrer hat sich am Dienstagnachmittag in Oerlikon leichte Verletzungen zugezogen, ein 7-jähriges Mädchen Schürfungen und Prellungen. Die beiden waren kurz nach 15 Uhr von einem Streifenwagen der Zürcher Stadtpolizei touchiert worden, der rückwärts aus einem Parkfeld fuhr.

"Aufgrund der Berührung stürzte der Rollstuhlfahrer", teilte die Stadtpolizei mit. Der Mann habe sich aber nur leicht verletzt - sicherheitshalber sei er dennoch zur Kontrolle ins Spital gebracht worden. Die leichten Verletzungen des Mädchens konnten vor Ort ambulant behandelt werden.

Der Lenker des Streifenwagens habe offenbar die beiden Personen beim Rückwärtsfahren übersehen, heisst es in der Mitteilung weiter. Zur Unfallabkärung hat die Stadtpolizei nun die Kantonspolizei aufgeboten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1