Zürich

Mann verletzt einen 41-Jährigen mit einer Stichwaffe in der S-Bahn

Als das Opfer am Bahnhof Oerlikon ausstieg, machte es einen Passanten auf seine Verletzungen aufmerksam.

Als das Opfer am Bahnhof Oerlikon ausstieg, machte es einen Passanten auf seine Verletzungen aufmerksam.

Ein Zugpassagier ist in der Nacht auf Freitag in der S-Bahn zwischen dem Zürcher Hauptbahnhof und dem Bahnhof Oerlikon von einem Unbekannten mit einer Stichwaffe verletzt worden. Der 41-Jährige zog sich eine mittelschwere Verletzung am Bein zu.

Nach ersten Erkenntnissen ereignete sich der Angriff kurz nach Mitternacht in der S9. Das Opfer stieg in Oerlikon aus und machte einen Passanten auf seine Verletzung aufmerksam. Dieser alarmierte die Polizei. Der Unbekannte blieb im Zug Richtung Schaffhausen, wie die Stadtpolizei mitteilte. Das Motiv und der genaue Tathergang sind unklar.

Polizeibilder Juni 2018:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1