Die Polizisten hätten die zwei Männer um circa 16 Uhr beobachtet und seien ihnen in ein Einkaufsgeschäft gefolgt, wie die Kantonspolizei am Freitag mitteilte.

Dort kaufte einer der beiden einen günstigen Artikel und bezahlte ihn mit einer 200-Franken-Note. Der andere lenkte die Kassiererin, die das Wechselgeld heraussuchte, ab. Durch diese Ablenkung konnte der erste - neben dem Wechselgeld - auch die 200er-Note wieder an sich nehmen.

Die Polizei verhaftete die zwei Diebe, als sie das Geschäft verliessen. Den beiden Rumänen konnte ausserdem ein weiterer Trickdiebstahl nachgewiesen werden. Ausserdem stellte die Polizei fest, dass die beiden Männer mit einem Auto unterwegs waren, das über keinen Versicherungsschutz verfügt und vier abgefahrene Reifen hat. Sie müssen sich nun vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

Aktuelle Polizeibilder aus der Schweiz