Wallisellen

Fassadenbrand richtet grossen Sachschaden an

Der Fassadenbrand richtete einen Sachschaden in der Höhe von mehreren zehntausend Franken an. (Symbolbild)

Bei einem Brand der Fassade eines Büro- und Gewerbegebäudes am Mittwochabend in Wallisellen ist ein Sachschaden von mehreren zehntausend Franken entstanden. Verletzt wurde niemand.

Die Polizei war kurz nach 19.30 Uhr alarmiert worden, dass es in Wallisellen bei der Richtiarkade brenne, wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Zürich am Donnerstag heisst. Die Feuerwehr stellte einen Brand der Isolation in der Zwischenwand der Fassade des Büro- und Gewerbegebäudes fest.

Für die Löscharbeiten musste die Aussenfassade im Erdgeschossbereich zum Teil entfernt werden. Die Kantonspolizei geht davon aus, dass unvorsichtiges Wegwerfen von Raucherwaren oder anderen brennbaren Gegenständen, welche durch einen Luftspalt in die Zwischenwand gelangten, die Isolation entzünden konnten.

Aktuelle Polizeibilder aus der Schweiz

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1