Zürich
Die Party geht weiter – Verträge für Geroldstrasse-Mieter bis 2021 verlängert

Gute Nachrichten für die Lokale an der Geroldstrasse in Zürich-West: Die Stadt hat ihre Mitverträge endlich verlängert. Clubs und Restaurant dürfen sicher bis 2021 bleiben.

Merken
Drucken
Teilen
Frau Gerolds Garten, im Hintergrund der Prime Tower.
9 Bilder
Geroldareal Zürich
Frau Gerolds Garten, im Hintergrund der Prime Tower.
Auch bei Tag lohnt sich ein Besuch.
Die berühmten Regenschirme in der Hive-Nebengasse.
Das Geroldareal in Zürich-West.
Gerolds Garten in Zuerich vereint Gaertnerei, Einkaufsmarkt und Restaurant unter freiem Himmel
Gerolds Garten in Zuerich vereint Gaertnerei, Einkaufsmarkt und Restaurant unter freiem Himmel
Gerolds Garten in Zuerich vereint Gaertnerei, Einkaufsmarkt und Restaurant unter freiem Himmel

Frau Gerolds Garten, im Hintergrund der Prime Tower.

Keystone

Das Epizentrum des Nachtlebens in Zürich-West befindet sich an der Geroldstrasse. Zwischen Viaduktbögen und Primetower sammeln sich jedes Wochenende Tausende Ausgehfreudige, um in Clubs wie dem Hive und Supermarket zu tanzen, im Rosso Pizza zu essen oder in Frau Gerolds Garten Bier zu trinken.

Der kreativen Oase gleich neben den Gleisen haftet seit längerem etwas Temporäres an. Vor einigen Jahren verfolgte die Stadt, der ein Teil des Geländes gehört, Pläne, hier ein neues Kongresszentrum zu errichten. 2013 wurde diese Idee begraben – die Zukunft von Hive & Co. war dennoch lange ungewiss, da die meisten Betriebe nur Mietverträge bis Ende 2016 oder 2017 besitzen.

Frau Gerolds Garten noch unklar

Nun ist Bewegung in die verfahrene Situation gekommen. Wie «20 Minuten» schreibt, hat die Stadt Zürich bereits im April ihren Mietern neue Verträge bis Ende 2021 angeboten. Die meisten Mieter hätten die Vertragsverlängerung unterzeichnet, so ein Sprecher der städtischen Liegenschaftsverwaltung. Um welche Betriebe es sich genau handelt, sagte er nicht. An den entsprechenden Adressen befinden sich unter anderem der Club Helsinki, die Pizzeria Rosso, die Beiz zum Gaul oder der Fahrradladen Velotto. Der Club Hive und die Badmintonhalle Yonex hatten ohnehin bereits unbefristete Verträge.

Wie es mit denjenigen Betrieben weitergeht, die auf dem Privatgrundstück stehen – unter anderen Frau Gerolds Garten und der Supermarket – ist hingegen weiter unklar. Gemäss «20 Minuten» haben auch sie gute Chancen auf eine Verlängerung des Mietverhältnisses. (wst)