Zürich

Brand in Dachwohnung — sieben Personen mussten evakuiert werden

Dachwohnungsbrand im Kreis 10: Drei Personen verletzt

Dachwohnungsbrand im Kreis 10: Drei Personen verletzt

Am Dienstagabend kam es in einer Dachwohnung im Kreis 10 zu einem Brand. Sieben Personen mussten aus dem Gebäude evakuiert werden, drei davon wurden aufgrund einer Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht.

Ein Brand in einer Dachwohnung im Zürcher Kreis 10 hat am Dienstagabend einen Grosseinsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst ausgelöst. Sieben Personen mussten evakuiert werden, drei von ihnen wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital gebracht.

Gegen 20 Uhr ging ein Notruf bei der Einsatzleitzentrale ein, wie Schutz & Rettung am Mittwoch mitteilte. Als die Feuerwehr nach wenigen Minuten eintraf, schlugen bereits die Flammen aus dem Dach des Mehrfamilienhauses. Der Brand konnte jedoch rasch unter Kontrolle gebracht werden.

Im Einsatz war auch eine Drohne, deren Bilder der Einsatzleitung schnell einen Überblick verschafften. Um an den Brandherd zu kommen und ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Wohnungen zu verhindern, musste die Feuerwehr das Dach öffnen.

Die Brandursache steht noch nicht fest. Der Sachschaden dürfte laut Schutz & Rettung beträchtlich sein.

Polizeibilder vom Februar 2020:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1