Winterthur

Autolenker fährt 11-jährige Velofahrerin an und flüchtet

Die Stadtpolizei konnte wenig später einen 51-jährigen Schweizer festnehmen, der zugab, das Unfallfahrzeug gelenkt zu haben.(Symbolbild)

Die Stadtpolizei konnte wenig später einen 51-jährigen Schweizer festnehmen, der zugab, das Unfallfahrzeug gelenkt zu haben.(Symbolbild)

Eine 11-jährige Velofahrerin ist am Montagabend in Winterthur von einem Auto angefahren und leicht verletzt worden. Der Autolenker flüchtete von der Unfallstelle. Die Stadtpolizei konnte jedoch wenig später einen 51-jährigen Schweizer festnehmen, der zugab, das Unfallfahrzeug gelenkt zu haben.

Ein Atemalkoholtest bei dem Mann zeigte ein positives Ergebnis, wie die Stadtpolizei am Dienstag mitteilte. Der Lenker hatte nach dem Unfall an der Verzweigung Breitestrasse/Gutstrasse zunächst angehalten und war ausgestiegen. Wenig später fuhr er mit eingeschalteten Pannenblinkern davon.

Noch während der Unfallaufnahme tauchte ein 47-jähriger Nordmazedonier auf, der ein offenbar verlorenes Kontrollschild von der Strasse mitnahm. Der Mann wurde zusammen mit dem Schweizer festgenommen. In der Nähe des Unfallorts entdeckte eine Patrouille schliesslich den beschädigten Unfallwagen. (sda)

Polizeibilder vom Oktober:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1