Die Rettungskräfte brachten den 58-Jährigen mit der Ambulanz ins Spital, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte.

Die mutmassliche Täterin, eine 50-jährige Frau, hatte die Wohnung nach der Tat verlassen. Sie konnte wenig später durch die Stadtpolizei Winterthur am Bahnhof Winterthur festgenommen werden.

Hintergrund und Motiv der Tat sind unklar und bilden zurzeit Gegenstand der laufenden Ermittlungen, welche durch die Staatsanwaltschaft sowie durch die Kantonspolizei Zürich geführt werden.

Aktuelle Polizeibilder der Schweiz