Eine 28-jährige Frau ist in der Nacht auf Dienstag in einem Zürcher Wohnquartier im Kreis 6 von einem Unbekannten mit einer Stichwaffe verletzt worden. Der Mann flüchtete. Möglicherweise war er kurze Zeit später noch in einen Autounfall involviert.

Die Frau traf gegen Mitternacht in der Quartierstrasse Langfurren auf den Unbekannten. Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung stach der Mann auf sie ein. Danach flüchtete er in unbekannte Richtung, wie die Zürcher Stadtpolizei mitteilte. Die Frau wurde nicht schwer verletzt, musste aber ins Spital gebracht werden.

Kurze Zeit später kollidierte unweit des Tatorts, an der Birchstrasse, der Lenker eines grauen Volvos mit einem parkierten Fahrzeug. Er liess das Auto stehen und flüchtete zu Fuss. Die Polizei schliesst nicht aus, dass es sich bei diesem Mann um den Angreifer mir der Stichwaffe handelte.

Der genau Tathergang und das Motiv sind unklar. Die weiteren Ermittlungen führt die Staatsanwaltschaft für Gewaltdelikte in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Zürich durch.

Polizeibilder Juli 2018: