Raubüberfall

Zürcher Stadtpolizei ermittelt Räuber mit DNA-Treffer – 22-jährigen Mann gesteht bei Befragung

Die Polizei kam dem Täter über DNA-Spuren auf die Schliche. (Symbolbild)

Die Polizei kam dem Täter über DNA-Spuren auf die Schliche. (Symbolbild)

Die Zürcher Stadtpolizei hat den mutmasslichen Täter eines Raubüberfalls auf ein Ladengeschäft im Kreis 10 dank eines DNA-Treffers ermittelt. Verhaftet wurde er nach einem Überfall in Bern.

Am 27. November 2019 bedrohte ein Unbekannter in einer Zürcher Denner-Filiale mit einer Waffe die Angestellten und erbeutete mehrere hundert Franken. Einige Tage später verhaftete die Kantonspolizei Bern einen 22-jährigen Mann, nachdem dieser eine Apotheke überfallen und ausgeraubt hatte.

Aufgrund der beim Zürcher Überfall gesicherten Spuren stellte sich heraus, dass der in Bern verhaftete Mann auch für Tat in Zürich in Frage kommt, teilte die Stadtpolizei Zürich am Freitag mit. Der Mann habe die Tat bei einer Befragung gestanden und befinde sich nun im vorzeitigen Strafvollzug.

Meistgesehen

Artboard 1