Zürich

Zu wenig Schulraum in Wipkingen: Stadtrat will Provisorium auf Lettenwiese

Der zusätzliche Schulraum wird nur kurzfristig benötigt. Der Stadtrat will den Baukörper deshalb nicht kaufen, sondern nur mieten. (Symbolbild)

In Zürich-Wipkingen braucht es kurzfristig mehr Schulraum. Der Stadtrat will deshalb auf der Lettenwiese, einem städtischen Grundstück, ein Provisorium erstellen. Er beantragt dafür dem Gemeinderat einen Objektkredit von 6,9 Millionen Franken.

Dieses Provisorium wird Rochadefläche, bis die Liegenschaft an der Wasserwerkstrasse zu einem Quartierschulhaus umgebaut ist. Dies ist voraussichtlich 2021/22 der Fall.

Danach werden die provisorischen Räume weiter benötigt, bis die Schulanlage Nordstrasse und das Kindergarten- und Betreuungslokal Imfeldstrasse fertig instandgesetzt sind. Danach soll das Provisorium komplett zurückgebaut werden.

Weil der zusätzliche Schulraum nur für einige Jahre benötigt wird, will der Stadtrat die Baukörper nicht kaufen, sondern mieten. Baubeginn ist für Frühling 2020 geplant, sodass der erste Teil im Sommer 2020 bezogen werden kann, wie er am Mittwoch mitteilte.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1