Bülach

Waldhütte bis auf die Grundmauern niedergebrannt – mehr als 100'000 Franken Sachschaden

Die Rettungskräfte trafen das Gebäude am Samstagvormittag im Vollbrand an.

Die Rettungskräfte trafen das Gebäude am Samstagvormittag im Vollbrand an.

Am Samstagmorgen ist es in einer Waldhütte in Bülach zu einem Brand gekommen. Trotz ausgerückter Feuerwehr brannte das Gebäude fast vollständig ab. Der Sachschaden dürfte 100'000 Franken übersteigen.

Bei einem Brand in einer Waldhütte ist am frühen Samstagmorgen in Bülach ein hoher Sachschaden entstanden, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Verletzt wurde niemand. Kurz nach 3.30 Uhr ging die Meldung ein, dass in einem Waldstück in Bülach eine Hütte in Flammen steht. Die daraufhin ausgerückten Rettungskräfte trafen die besagte Hütte im Vollbrand an. Die Feuerwehr begann sogleich mit den Löscharbeiten und konnte ein Übergreifen der Flammen auf den umliegenden Wald verhindern. Die Hütte brannte jedoch bis auf die Grundmauern nieder.

Die Brandursache ist noch unklar. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden, dürfte aber 100'000 Franken übersteigen, teilte die Polizei mit.

Aktuelle Polizeibilder:

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1