Coronavirus

Unkompliziertes Informieren: Fachkräfte werden per SMS oder E-Mail über Einsatz informiert

Die Zürcher Spitäler brauchen schnell und unkompliziert zusätzliches Personal. Die Fachkräfte werden per SMS oder E-Mail über ihren Einsatz informiert. (Archivbild)

Die Zürcher Spitäler brauchen schnell und unkompliziert zusätzliches Personal. Die Fachkräfte werden per SMS oder E-Mail über ihren Einsatz informiert. (Archivbild)

Um die Corona-Pandemie bewältigen zu können, brauchen Spitäler in den kommenden Wochen zusätzliches Personal. Auf einer neuen Plattform des Kantons können sie nun schnell Angestellte finden. Diese werden dann per SMS oder E-Mail über ihren Einsatz informiert.

Innert kürzester Zeit brauchen die Zürcher Spitäler in den kommenden Wochen geeignetes Personal. Ein normales Bewerbungsverfahren kann dafür nicht durchgeführt werden. Neu gibt es deshalb einen Personalpool für Gesundheitsfachleute. Spitäler können über diese Plattform zusätzliches Personal suchen und anfordern.

Weil es schnell gehen muss, werden die Angestellten per SMS oder E-Mail über ihren Einsatz informiert. Die Plattform funktioniert auch für den Personal-Austausch unter den Spitälern, wie die Gesundheitsdirektion am Freitag mitteilte. Der Kanton übernimmt die Kosten für den Betrieb der Website. Realisiert wurde sie zusammen mit einem Stellenvermittler aus der Gesundheitsbranche.

Meistgesehen

Artboard 1