Rorbas
Trinkwasser ist verschmutzt – es darf nur abgekocht verwendet werden

Das Trinkwasser in der Gemeinde Rorbas ist verunreinigt. Es darf nur abgekocht verwendet werden, heisst es auf der Website der Gemeinde. Damit Krankheitserreger abgetötet werden, muss das Wasser kurz kräftig sprudelnd kochen. Die Feuerwehr stellt auf dem Dorfplatz einen Tankwagen mit sauberem Trinkwasser zur Verfügung.

Merken
Drucken
Teilen
Das Trinkwasser in Rorbas ist verschmutzt. Hahnenwasser darf nicht getrunken werden, (Symbolbild)

Das Trinkwasser in Rorbas ist verschmutzt. Hahnenwasser darf nicht getrunken werden, (Symbolbild)

Roland Weihrauch

Das Abkochen ist vor allem für die Zubereitung von Getränken oder Nahrung notwendig, zum Zähne putzen, für medizinische Zwecke oder zum Geschirr waschen von Hand. Auch zum Waschen von Obst, Gemüse oder Salat sollte nur abgekochtes Wasser verwendet, ebenso wie als Trinkwasser für empfindliche Haustiere, wie die Gemeinde am Dienstagnachmittag mitteilte.

Zum Trinken und als Säuglingsnahrung sollte Mineralwasser verwendet werden. Wer bereits vom verschmutzen Wasser getrunken hat, sollte sich beobachten und einen Arzt aufsuchen, wenn innerhalb von 48 Stunden hohes Fieber, Durchfall und/oder Erbrechen auftreten.

Bis die Trinkwasserversorgung wieder hergestellt ist, kann es mehrere Tage dauern. Die Gemeinde informiert die Bevölkerung auf ihrer Homepage.